CeBIT: AMD zeigt Stromspartechnik PowerNow!

Die Konkurrenz zu Intels SpeedStep ist fertig: Das vorher unter dem Codenamen "Gemini" bekannte Konzept "PowerNow!" von AMD senkt Prozessortakt und Spannung der CPU eines Notebooks. Anders als bei SpeedStep stehen aber nicht nur zwei Stufen für Spannung und Takt zur Verfügung.

AMD will die neue Technologie in den K6-II+ CPUs einsetzen, die nicht mehr für den Socket 7, sondern nur noch für Notebooks erscheinen sollen. Bei einem Prototypen im Hinterzimmer der CeBIT ließ sich die Spannung zwischen 1,5 und 2,0 Volt einstellen. AMD verspricht sich beim Prozessor Stromeinsparungen von 50 Prozent, was sich in 20 Prozent mehr Laufzeit für das gesamte System auswirken dürfte.

Der K6-II+ in diesem Rechner läuft mit nur 1,5 Volt.

Entsprechende Werte ergaben auch die Tests des tecChannel mit SpeedStep. Das AMD-Konzept erlaubt aber, anders als SpeedStep, das Senken der Spannung in Schritten von 0,1 Volt - mit Angaben zum Takt hielt man sich noch zurück. tecChannel rechnet mit Stufen von 33 MHz. Ob der Anwender wie bei SpeedStep Eingriffsmöglichkeiten in das Powermanagement hat, überlegt sich AMD gerade noch. PowerNow! soll zuerst mit den K6-II+ CPUs eingesetzt werden, die nach den bisherigen Informationen im Sommer mit bis zu 550 MHz und 128 KByte L2-Cache auf dem Die erscheinen. (nie)