CeBIT: 19-Zoll-TFT von Samsung

Mit dem SyncMaster 193P stellt Samsung ein neues 19-Zoll-TFT-Display vor. Bei dem Gerät wurde komplett auf Bedienelemente verzichtet.

Als buttonless bezeichnet Samsung das Bedienkonzept des SyncMaster 193P. Das Display kommt ohne Bedienelemente, die Einstellung erfolgt über eine OSD-Software. Das Ein- und Ausschalten des Geräts geschieht automatisch über den angeschlossenen PC. Das auf einem PVA-Panel basierende Modell arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten. Das verwendete Panel soll Betrachtungswinkel von 178 Grad horizontal wie vertikal erlauben. Die Reaktionszeit beziffert Samsung mit 20 ms. Die maximale Helligkeit liegt bei 250 cd/qm, das maximale Kontrastverhältnis soll 800:1 betragen. Grafiksignale empfängt das Display analog über D-Sub-15 oder digital via DVI-D.

Ferngesteuert: Beim SyncMaster 193P verzichtet Samsung auf die Bedienelemente, die Steuerung erfolgt per Software.
Ferngesteuert: Beim SyncMaster 193P verzichtet Samsung auf die Bedienelemente, die Steuerung erfolgt per Software.
Foto:

Magic Bright nennt Samsung definierbare Helligkeitsstufen für unterschiedliche Anwendungen wie Text, Internet oder Entertainment, die sich per Software abrufen lassen. Der Doppelgelenkfuß des Geräts erlaubt Neigungen zwischen minus 5 und 135 Grad sowie Schwenken um 175 Grad nach beiden Seiten. Darüber hinaus lässt sich das Display um 90 Grad mittels Pivot-Funktion drehen. Das Display ist nach TCO03 sowie ISO-13406-2 (Pixelfehlerklasse 2) zertifiziert.

Der SyncMaster 193P soll ab dem Ende des ersten Quartals 2004 lieferbar sein, einen Preis nennt Samsung noch nicht. Samsung gewährt eine dreijährige Garantie inklusive Vor-Ort-Austausch-Service. Grundlegendes zum Thema DVI erfahren Sie hier. (mje)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

TFT-Monitore

Preise und Händler