Canon: Pixma iP4000R unterstützt WLAN

Der neueste DIN-A4-Tintenstrahldrucker aus Canons Pixma-Serie bietet insgesamt drei Anschlussmöglichkeiten und bedruckt CDs direkt. Die Maximalauflösung liegt bei 4800 x 1200 dpi.

Druckjobs empfängt der iP4000R via Kabel über USB oder das integrierte Ethernet-Interface. Zusätzlich besitzt der Drucker ein WLAN-Modul, das nach 802.11g arbeitet. Dieses unterstützt neben WEP 64/128 auch WPA, Passwortschutz und die Blockierung von MAC-Adressen. Die Reichweite beträgt bis zu 50 Meter.

Anschlussfreudig: Neben Ethernet und USB lässt sich der Canon iP4000R auch über WLAN in ein bestehendes Netzwerk einbinden. Die Maximalauflösung des Single-Ink-Druckers liegt bei 4800 x 1200 dpi. Quelle: Canon

Als Tintensystem kommt Single-Ink mit fünf verschiedenen Tinten zum Einsatz, die über Mikrodüsen mit einer Tröpfchengröße von zwei Picoliter auf das Papier gebracht wird.Die Druckgeschwindigkeit für Schwarz-Weiß-Dokumente liegt laut Canon maximal bei 25 Seiten in der Minute, Farbausdrucke soll der iP4000R mit bis zu 17 Seiten in der Minute erledigen. Fotos werden im A4-Format mit 0,86 Seiten pro Minute bedruckt, ein randloses Foto 10 x 15 cm dauert etwa 36 Sekunden. Die Bilder selbst können direkt von der Digitalkamera an den Drucker gesendet werden, sofern diese PictBrigde-kompatibel ist.

Wie die meisten neuen Produkte aus der Canon-Produktpalette besitzt auch dieser Drucker ein CD-Fach. Entsprechende CDs und DVDs lassen sich so ohne Umwege bedrucken. Der Drucker misst 418 x 284 x 170 mm. Die Geräuschentwicklung wird mit 35 dB (A) angegeben. Canon will den iP4000R ab Oktober für 229 Euro in den Handel bringen. (mja)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Drucker

Preise und Händler