Canon: Neuheiten zur photokina

Canon bringt zur photokina neue Kameras und Drucker mit. Die Profis werden mit der 16,7-Megapixel-Kamera EOS-1D Mark II bedient, Einsteiger mit der Ixus i5.

Der Profi ersteht mit dem EOS-1D-Nachfolger mit der Bezeichnung Mark II für rund 8000 Euro eine Digitalkamera mit einer Auflösung von 16,7 Millionen Pixeln. Das Profigerät schießt bis zu vier Bilder pro Sekunde in voller Auflösung. 32 Bilder sind in Serie möglich wenn JPEG als Format gewählt ist. Im RAW-Format sinkt die Zahl auf elf Bilder in Folge.

EOS-1D Mark II: Mit einer maximalen Auflösung von 16,7 Megapixeln sind die Aufnahmen des neuen Topmodells bis zu 50 MByte groß. Quelle: Canon

Canon hat neben dem neuen CMOS-Senor mit dem DIGIC II auch einen neuen Bildprozessor entwickelt. Da der Sensor nahezu identisch mit dem Kleinbildformat ist, können vorhandene Canon-EF-Objektive ohne Verlängerung benutzt werden, teilte Canon mit. Optional ist ein WLAN-Transmitter (WFT-E1) für die Kamera erhältlich, der mit 802.11g/ b arbeitet und einen eigenen Akku mitbringt. Das Display mit 2-Zoll-Diagonale und 230.000 Pixeln Auflösung bietet eine Lupenfunktion mit Vergrößerungsfaktor 1,5 bis 10. Ab November soll die Kamera im Handel sein.

Lifestyle-kamera: Die Ixus i5 ist klein und leicht, verzichtet aber auf optischen Zoom. Quelle: Canon

Den Hobbyfotografen spricht die neue Ixus i5 an. Nur 100 Gramm (ohne Akku) wiegt die Fünf-Megapixel-Kamera von Canon, was sie zumindest beim Hersteller selbst zur kleinsten macht. Dem Benutzer steht dafür nur ein 6,5facher Digitalzoom zur Verfügung. Makrofunktion für den Nahbereich und Direktdruckfunktion via PictBridge-Technologie auf entsprechenden Druckern zählen zu den weiteren Features. Die Ixus i5 ist ab November für 399 Euro erhältlich.

SELPHY-Serie: Canon brint die Thermosublimationsdrucker CP500 (links) und CP400 für Fotoausdrucke und den Tintentrahler DS700. Quelle: Canon

Passend dazu stellt Canon mit SELPHY auch eine neue Modellreihe kompakter Fotodrucker für den Direktdruck vor. Zwei der Drucker sind für Ausdrucke im Format 10 x 15 cm ausgelegt und lassen sich über USB direkt von der PictBridge-Kamera ansprechen. Die entsprechenden Modelle, der DELPHY CP400 und CP500, sind Thermosublimationsdrucker, die für 149 und 199 Euro ab November in den Handel kommen. Die Unterschiede liegen dabei maßgeblich im Design und der Druckgeschwindigkeit.

Der DELPHI DS700 ist ein ausgewachsener Tintenstrahldrucker, der Auflösungen von bis zu 4800 x 1200 dpi unterstützt. Der Drucker bringt PictBridge-Unterstützung und Flash-Kartenschacht mit. Er kostet bei Erscheinen im November 229 Euro. (uba)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Digitalkameras

Preise und Händler