Bluetooth DevCon: Bluetooth-Drucker von HP

Mit dem Modell Deskjet 995c hat Hewlett-Packard einen Bluetooth-fähigen Tintenstrahldrucker vorgestellt. Print-Aufträge soll das Gerät laut Herstellerangaben bis aus einer Entfernung von zehn Metern annehmen.

Für die Bluetooth-Fähigkeit des HP-Farbdruckers sorgt eine Chip-Platine von 3Com. Das Gerät verfügt auch über einen IrDA- und einen USB -1.1-Anschluss.

Flexibel: Druckaufträge nimmt der HP Deskjet 995c wahlweise über seinen USB-, Infrarot- oder Bluetooth-Anschluss entgegen. Letzterer ist nach außen hin durch eine blaue LED links oben auf dem Druckergehäuse erkennbar.

Der Deskjet 995c schafft laut Hewlett-Packard bis zu 17 Seiten pro Minute im Schwarzweißdruck und bis zu 13 Seiten im Farbdruck. Über die Bluetooth -Schnittstelle sind maximal 16,5 bunte beziehungsweise 12,5 monochrome Seiten pro Minute möglich. Für Nachschub an bedruckbarem Material sorgt dabei das 150 Seiten fassende Papierfach. Die maximale Auflösung beziffert der Hersteller mit 2400 x 1200 dpi. Dabei kann der Drucker auf einen 8 Mbyte großen Cache-Speicher zurückgreifen. HP legt dem Gerät Treiber für Windows 98, ME, 2000 und XP sowie für die Mac-OS-Versionen 8.6 und 10 bei.

Der Bluetooth-fähige Hewlett-Packard Deskjet 995c ist sowohl in den USA als auch in Europa erhältlich. Der Hersteller veranschlagt einen Preis von 499 US-Dollar.

Weitere Informationen zum Thema Bluetooth finden Sie in den Reports Bluetooth - Quo vadis und Bluetooth - Der Kabelkiller. Einen Test aktueller Tintenstrahldrucker finden Sie hier. (mma)