Axim X3 - neue PDAs von Dell

Mit der Axim-X3-Serie hat Dell heute seine neue PDA-Familie vorgestellt. Das Top-Modell kommt serienmäßig mit integriertem WLAN.

Aus drei Modellen besteht die Axim-X3-Familie, deren Geräte rund 28 Prozent leichter sein sollen als der bisherige Axim X5 und zirka 140 Gramm auf die Waage bringen. Das Top-Modell, der Axim X3i beherrscht WLAN nach 802.11b. Er basiert auf einem Intel XScale-Prozessor mit 400 MHz, der auf 64 MByte SDRAM sowie 64 MByte Flash-ROM Zugriff hat. Der X3i ist für 382 Euro zu haben. Für 312 Euro offeriert Dell den X3 ohne WLAN in einer ansonsten identischen Hardware-Ausstattung. Diese X3-Versionen kommen mit einem Cradle, das einen zusätzlichen Akku-Anschluss bietet. Das Cradle nimmt sowohl den serienmäßigen Akku (950 mAh) als auch den optional erhältlichen 1800-mAH-Akku auf.

Neues Trio: Die Axim X3 PDAs sind etwas schlanker und leichter ausgefallen als der große Bruder Axim X5.

Das Basismodell der Axim-X3-Serie kommt mit einem 300-MHz-XScale Prozessor sowie je 32 MByte SDRAM und Flash-ROM. Zudem gibt es bei dieser Version nur ein USB-Synchronisationskabel statt des Cradle. Der Einstieg in die X3-Familie kostet 231 Euro. Auf diesen Preis hat Dell inzwischen auch das Axim X5 Basic-Modell gesenkt.

Allen Axim-X3-Modellen gemein ist ein 3,5-Zoll-Farbdisplay mit QVGA-Auflösung (240 x 320 Bildpunkte) und 16-Bit-Farbtiefe. Alle Versionen bieten eine SDIO- und Infrarot-Schnittstelle. Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 2003 zum Einsatz.

Die englischen Versionen des Axim X3 sind ab sofort erhältlich. Die deutschen Varianten sollen ab 15. November verfügbar sein.

Zusätzliche Informationen lesen Sie im Test: PDAs Yakumo Delta und Dell Axim X5. (mje)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

PDAs und Organizer

Preise & Händler