Athlon-PC mit 1 GHz Taktfrequenz

Der schnellste PC der Welt ist ein Tiefkühlschrank. Mit aufwendiger Technik treibt KryoTech den AMD Athlon auf 1000 MHz. Jetzt ist der Super G auch in Deutschland zu haben.

Der KryoTech Super G ist in Deutschland bei thetaTECH für 5749 Mark als Barebone-PC zu haben. Im Lieferumfang sind deshalb nur PC-Gehäuse, Mainboard, CPU- und Kühltechnik - wer einen Komplett-PC will, kann ihn nach eigenen Wünschen zusammenbauen lassen.

Bild 1: Der Super G hat ein voluminöses Gehäuse. Im unteren Teil sitzt das Kühlaggregat mit der Temperaturanzeige.
Bild 1: Der Super G hat ein voluminöses Gehäuse. Im unteren Teil sitzt das Kühlaggregat mit der Temperaturanzeige.

Hersteller KryoTech verwendet einen Athlon 800, der tiefgekühlt mit 1000 MHz getaktet ist. Die CPU arbeitet außerdem mit einer höheren Core-Spannung von 1,85 Volt statt der regulären 1,6 Volt. Im Prinzip handelt es sich also um "Extreme Overclocking", aber durch die starke Kühlung arbeitet das Silizium innerhalb zulässiger Toleranzen. AMD selbst verwendet die KryoTech-Lösung gerne auf Computermessen und Konferenzen zu Demonstrationszwecken. Damit hat der Super G zumindest einen halboffiziellen Segen.

Bild 2: Die Gatterlaufzeit ist von der Temperatur abhängig. Tiefgekühlt reagiert das Silizium schneller. So sind höhere Taktfrequenzen möglich.
Bild 2: Die Gatterlaufzeit ist von der Temperatur abhängig. Tiefgekühlt reagiert das Silizium schneller. So sind höhere Taktfrequenzen möglich.

Wir haben das Barebone-System von thetaTECH mit den Komponenten ausgestattet, wie wir sie auch bei unseren CPU-Tests verwenden. Der tiefgekühlte PC unterscheidet sich bei den für die Performance relevanten Bauteilen also nur im Mainboard von unserer üblichen CPU-Testplattform.

Ob der hohe Preis die gebrachte Leistung rechtfertigt, lässt sich mit dieser Konfiguration schnell feststellen.