Profi-Notebook

Apple frischt das MacBook-Pro auf

Apple hat das MacBook Pro mit Retina-Display auf neueste und minimal schnellere Intel-Prozessoren aktualisiert.

Außerdem wurde bei den Einstiegskonfigurationen des MacBook Pro mit Retina-Auflösung der Arbeitsspeicher auf 8 Gigabyte verdoppelt und der Preis für das Topmodell mit 15 Zoll Bildschirmdiagonale auf knapp 2500 Euro gesenkt, wie Apple heute mitteilt.

Apple MacBook Pro mit Retina-Display und 15 Zoll Bildschirmdiagonale
Apple MacBook Pro mit Retina-Display und 15 Zoll Bildschirmdiagonale
Foto: Apple

Das 13-Zoll-Einstiegsmodell mit einem auf 2,6 Gigahertz (Turbo Boost bis 3,1 GHz) getakteten Intel Core i5 mit zwei Kernen, 8 GB RAM, 128 GB Flash-Speicher und "Iris"-Grafik von Intel gibt es ab rund 1300 Euro. Für die erwähnten 2499 Euro bekommt man die Standardkonfiguration des Topmodells mit 15 Zoll Display-Diagonale, einem 2,5 GHz schnellen Quad-Core-i7 (Turbo Boost bis 3,7 GHz), 16 GB Hauptspeicher, 512 GB Flash-Speicher sowie den Grafikbeschleunigern Nvidia Gforce GT750M (diskret) und Intel "Iris Pro" (Chipsatz). Mit einem 2,8 (Turbo Boost 4,0) GHz schnellen Core i7 und 1 Terabyte Flash kann man den BTO-Preis bis auf 3199 Euro treiben.

Außerdem hat Apple den Einstiegspreis für das MacBook Pro mit 13 Zoll ohne Retina-Display um 100 auf 1099 Euro gesenkt. Einen Überblick über alle aktuellen Konfigurationen gibt es im Apple Store. (cvi)