AMD bringt Duron mit 1,1 GHz

Zumindest beim Duron zieht AMD jetzt bei der realen Taktfrequenz mit Intel gleich: Seit dem heutigen Montag wird der Duron ebenso wie der im gleichen Marktsegment positionierte Celeron mit 1,1 GHz ausgeliefert.

Der neue Prozessor kommt noch ohne das umstrittene P-Rating. Mit 1,1 GHz kostet der Duron für PC-Hersteller in 1000er-Stückzahlen 103 Dollar, die Preise für die Modelle mit 1 GHz (89 Dollar) und 950 MHz (74 Dollar) verändern sich durch den neuen Duron nicht. Alle Durons unter 950 MHz tauchen nun aber in AMDs Preisliste nicht mehr auf und sind damit zu Auslaufmodellen geworden.

Der Die basiert auf dem Morgan-Core mit SSE, hat aber nur 64 KByte L2-Cache.

Palomino-Vorbote: Der Duron 1100

Da AMD-Prozessoren meist zu weit günstigeren Straßenpreisen zu haben sind, dürfte auch das neue Top-Modell der Low-Cost-CPUs bald um 220 Mark im Einzelhandel zu haben sein. Dafür ist bisher der Duron mit 1 GHz erhältlich. Mit Preisen unter 200 Mark könnte er sich bald als Schnäppchen erweisen.

Im Duell mit Intel ergibt sich durch die neue CPU keine Änderung. Schon der Duron mit 1 GHz überholt den Celeron mit 1,1 GHz bei weitem, wie dieser Test zeigt. (nie)