Amazon geht mit A9-Suche an den Start

Nach einer mehrmonatigen Beta-Phase hat die Amazon-Tochter A9 die Suchseite A9.com in überarbeiteter Fassung ins Web gestellt.

Der Online-Verkäufer tritt damit in den umkämpften Markt der Suchmaschinen ein. Als Produkt eines großen Online-Händlers hat die Amazon-Suche allerdings mehr als andere Anbieter mit Bedenken hinsichtlich der Objektivität von Suchergebnissen zu kämpfen, obwohl A9.com als unabhängige Tochter von Amazon firmiert

A9.com versteht sich selbst als Vorreiter für ein neuartiges Sucherlebnis, und ermöglicht es dem registrierten Benutzer und den Amazon-Kunden, Suchbegriffe und -ergebnisse in einer Search-History zu speichern. Die Ergebnisse werden zudem in thematisch sortierbaren Spalten angezeigt. So werden Bilder, die zum Suchbegriff gefunden werden, in einer separaten Spalte dargestellt. Auch Hintergrundinformationen sind per Knopfdruck abrufbar, sofern die dafür verwendeten Informationspools von GuruNet und anderen Quellen Materialien vorhalten. Außerdem lassen sich Suchergebnisse auch nach in der History gespeicherten Präferenzen des Benutzers bei vorangegangenen Suchen erzeugen.

Spaltenbasiert: Die A9-Suche zeigt Treffer sortiert an. Und bietet über Roll-Over-Buttons Informationen zur Seite. Wer die die Zusatzfunktionen wie die History (rechts) nutzen will, muss sich registrieren.

Film- und Buchtreffer zum Suchbegriff können auf Wunsch ebenfalls eingeblendet werden. Amazon kann dabei auf die eigene Datenbank und die Internet Movie Database zurückgreifen. Basis ist die Technologie der Amazon-Tochter Alexa, aber auch Google-Anleihen helfen der Engine aus. Nützlich: Der Button "Site-Info" bei den Suchergebnissen gibt Details zur Webseite preis, etwa das Ranking via Traffic, die Güte der Verbindung und die Zahl der darauf linkenden Sites. (uba)

tecCHANNEL Buch-Shop

Literatur zum Thema Internet

Titelauswahl

Titel von Pearson Education

Bücher

PDF-Titel (50 % billiger als Buch)

Downloads