Adobe LiveMotion Beta verfügbar

Die Beta-Version von LiveMotion, dem Flash-Konkurrenten aus dem Hause Adobe, kann von der Website geladen werden. In der Beta-Version fehlt jedoch die angekündigte SVG-Unterstützung.

Mit Adobes LiveMotion lassen sich ähnlich wie in Flash von Macromedia animierte, interaktive Webanwendungen erstellen und mit Sound versehen. Dabei sind die Sound-Formate wav, snd, aiff, au und MP3 integrierbar. LiveMotion arbeitet bei Bedarf mit Adobes Webeditor GoLive sowie den Grafikprogrammen Illustrator und Photoshop zusammen und unterstützt deren Ebenentechnik.

Als besondere Highlights von LiveMotion hebt Adobe die Animation Timeline, Auto Keyframing und Auto Tweening hervor.

Adobes LiveMotion Beta-Version bietet einige Templates

Die erstellten Dateien lassen sich im Flash-Format exportieren. Die erwartete Exportfunktion von Dateien im Scalable Vector Graphics-Format ist noch nicht integriert. Adobe verspricht eine Unterstützung von SVG für die nächste Version.

Erst vor drei Tagen hat das W3C ein neues Working Draft zu SVG veröffentlicht, ein Arbeitspapier, dass den Status der Entwicklung von SVG anzeigt. Der momentane Status ist der zweite sogenannte "last call", der am 31. März endet. Die Empfehlung des WWW-Konsortiums und somit der Abschluss der Arbeit an der vektororientierten Grafiksprache auf XML-Basis ist für Ende November vorgesehen.

Die 26 MByte große Installations-Datei hat Adobe auf dem eigenen Server zum Download bereitgestellt. Die Vollversion soll im zweiten Quartal dieses Jahres für Windows 98, NT und Windows 2000 sowie Power Macintosh verfügbar sein - der Preis liegt voraussichtlich bei 399 Dollar.

Genauer Informationen zu SVG können Sie im tecChannel-Report nachlesen. (sda)