5140: Push-to-talk-Handy von Nokia

Mit dem 5140 stellt Nokia sein erstes GSM-Mobiltelefon mit Push-to-talk-Funktion vor. Im zweiten Quartal 2004 soll das Handy mit der Walkie-Talkie-ähnlichen Technologie auf den Markt kommen.

Per Tastendruck eine direkte Sprechverbindung mit dem vordefinierten Gegenüber oder einer Gruppe aufbauen, das soll Push-to-talk bei entsprechend ausgerüsteten Geräten ermöglichen. Die Technologie basiert auf einer Halbduplex-VoIP-Lösung (Voice over IP) über GPRS. Das heißt, nur jeweils ein Teilnehmer kann sprechen, der andere dann nur zuhören. Kommt ein Anruf über das GSM-Netz, bleibt die GPRS-Verbindung bestehen und kann anschließend weiter für die Push-to-talk-Funktion genutzt werden.

Ericsson und Siemens wollen im nächsten Jahr ebenfalls Geräte mit Push-to-talk-Technologie auf den Markt bringen und kooperieren, was die Spezifikationen betrifft mit Nokia. Netzbetreiber, die den Service anbieten wollen, müssen ihre Netze upgraden, was jedoch ohne größeren Aufwand zu bewerkstelligen sei, hieß es von den drei Kooperationspartnern.

..

Nokia 5140: Sportives Handy mit Push-to-Talk-Technologie, Kompass, Tacshenlampe und Kamera.

Nokia denkt mit dem Modell 5140 an die sportliche Zielgruppe. dafür sprechen Features wie integrierter Digitalkompass, Taschenlampe, UKW-Radio und Fitness Coach-Programm. Eine VGA-Kamera ist ebenfalls an Bord.Das 5140 unterstützt GPRS, EDGE und kommt in zwei Tri-Band-Versionen für GSM 900/18001900-Netze (Europa und Asien) und für die US-Netze GSM 850/1900/1800auf den Markt.

Ansonsten sind beim Handy die üblichen Features integriert, was etwa polyphone Klingeltöne, PIM-Funktionen und Farbdisplay (128x128 Pixel) betrifft. Das Gerät wiegt 100 Gramm (mit Akku) und misst 106.5 x 46.8 x 23.8 Millimeter. (uba)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Handys

Preise und Händler