3D-Digitalkamera von Minolta

Mit der 3D 1500 Digitalkamera soll es laut Minolta möglich sein, 3-dimensionale Fotografien auf dem PC zu erstellen. Eine spezielle Hard- und Software sorgen für die bildgerechte Umsetzung der 3D-Informationen.

Die Kamera 3D 1500 ist eine Zusammenarbeit von Minolta und MetaCreations. Sie besteht aus einer Digitalkamera als Basis und einer MetaCreations MetaFlash Einheit, die zwischen Kamera und Objektiv integriert ist. Die MetaFlash-Blitzeinheit projiziert ein Gittermuster auf das Objekt und berechnet aus den empfangenen Informationen die Entfernung der einzelnen Bildelemente. Aus diesen Daten erzeugt die mitgelieferte MetaFlash-Studio-Software realistische 3D-Modelle. Die Bilder können im MetaStream 3D-File-Format abspeichern und fürs Internet genutzt werden.

Bild 1: Mit der Digitalkamera Minolta 3D 1500 sollen realistische 3D-Bildaufnahmen möglich sein.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen der Kamera gehören ein 1,5 Millionen Pixel CCD, ein 5-Linsen Objektiv mit 9,47 mm Brennweite, eingebauter Blitz sowie ein integrierter LCD-Bildschirm. Als Speichermedium nutzt die Kamera Compact-Flash-Karten.

Die Minolta 3D 1500 Digitalkamera wird voraussichtlich Ende Dezember in Deutschland erhältlich sein. Der Preis für die Kamera steht noch nicht fest. (hal)