3Com-Internetdevice Audrey für Familien

3Com hat in den USA ein Internetgerät namens Audrey vorgestellt. Das an ein Küchenradio der 50er-Jahre erinnernde Modell bringt (eingeschränkte) Mail-Funktionalität mit, dient als Kalender und elektronisches Notizbuch und kann mit palmkompatiblen PDAs synchronisiert werden.

Audrey steht ganz im Zeichen der "Digital Home"-Initiative von 3Com und ist das erste Gerät der neuen Ergo-Serie. Audrey soll allen Familienmitgliedern Internetzugang und Mailfunktion bieten und mehr: Papa gleicht Adressbuch und Kalender seines palmkompatiblen Handhelds per Cradle mit Audrey ab, während Mutti sich über den RealPlayer und ein integriertes V.90-Modem Radiosender über das Internet in die Küche holt. Als elektronisches Notizbuch erinnert Haushaltshelferin Audrey an Termine oder zeigt das Adressbuch. Audrey lässt sich auch als Voicerecorder einsetzen.

Die Bedienung erfolgt über mehrere vordefinierte Knöpfe. Eingaben nimmt Audrey über Stift oder eine kleine Infrarot-Tastatur auf. Letztere lässt sich auf der Rückseite von Audrey verstauen. Der Stift steckt wie die Antenne eines Kofferradios oben im Gehäuse und signalisiert neue Nachrichten mit einem Blinksignal. Ausgabegeräte wie einen Drucker steuert Audrey via USB. In den USA kostet Audrey 499 US-Dollar.

Audrey von 3Com: Die digitale Haushaltshilfe für die ganze Familie ist das erste Produkt der Ergo-Familie.

Sechs voreingestellte Internetseiten lassen sich bei Audrey über einen Auswahlknopf ansteuern. 3Com vergleicht das Browsen mit der Senderwahl bei Radio- oder Fernsehgeräten. Audrey kommt deshalb vorerst nur in den USA auf den Markt, weil 3Com noch nach deutschen Content-Partnern sucht, die einen der "Sender" beliefern wollen. Bis Ende 2001 soll die Partnersuche beendet sein.

Zu den voreingestellten Seiten lassen sich sechs weitere Adressen hinzufügen. Audrey aktualisiert die voreingestellten Dienste automatisch und holt sich auf diesem Weg auch Softwareupdates. Verwalten kann das Gerät nur eine E-Mail-Adresse, über die Attachments im GIF-, JPEG-, WAV- und BMP-Format empfangen werden können. Mit anderen Formaten kann Audrey nicht umgehen. Außerdem lässt sich nur ein ISP wählen.

Die technischen Daten: 6,25x4,25 Zoll Touchscreen, 56k-Modem mit zwei US-spezifischen RJ11-Anschlüssen, serieller Anschluss und zwei USB-Ports, eingebaute Lautsprecher und Mikrofon. Audrey kommt mit 32 MByte RAM und 16 MByte Flash-Speicher. Speichererweiterungen sind derzeit nicht vorgesehen. Informationen zum Prozessor will 3Com nachliefern. (uba)