10-Gigabit-Ethernet

Ethernet ist aus lokalen Netzen nicht mehr wegzudenken. Der neue Standard IEEE 802.3ae erschließt jetzt Datenraten von 10 GBit/s und damit auch völlig neue Anwendungsfelder, etwa WAN-Verbindungen.

Die meisten lokalen Netze bauen auf den Ethernet-Standards 10Base-T (10 MBit/s; IEEE802.3i, 1991) und 100Base-TX (100 MBit/s; IEEE802.3u, 1995) auf. Inzwischen findet auch zunehmend Gigabit-Ethernet Verwendung. Hier kristallisiert sich neben dem Backbone die Punkt-zu-Punkt-Kopplung von Netzen als typisches Einsatzgebiet heraus. Als relevant erweisen sich dabei vor allem die Varianten 1000Base-SX und -LX über Glasfaser (IEEE802.3z, 1998) sowie 1000Base-T (IEEE802.3ab, 1999) über Twisted-Pair-Kabel der Kategorie 5.

Überblick: Dieses Diagramm zeigt eine Aufstellung aller Ethernet-Standards im IEEE.
Überblick: Dieses Diagramm zeigt eine Aufstellung aller Ethernet-Standards im IEEE.

Der neue Standard IEEE 802.3ae alias 10-Gigabit-Ethernet steigert die Geschwindigkeit nun noch einmal um eine Größenordnung. Damit sprengt diese Technik nun endgültig den Rahmen des LAN und dringt in den Bereich der Stadt- (MAN) und Weitverkehrsnetze (WAN) vor.