Für kleine und mittelständische Unternehmen

1&1 kündigt verbesserten Cloud Server an

Der zu United Internet gehörende Webhoster 1&1 hat eine neue Generation von Cloud-Lösungen speziell für kleine und mittelständische Unternehmen, Entwickler und Systemintegratoren vorgestellt.

Der neue "1&1 Cloud Server" baut auf dem bekannten "Dynamic Cloud Server" auf und verbessert die Leistung dank neuer Technologien wie SSD- und SAN-Speicher. Weitere Features sind zentralisierte Firewall-Einstellungen für virtuelle Maschinen, Load Balancer, integriertes Backup, eine KVM-Konsole (Kernel-based Virtual Machine) für Zugriff über den Desktop und Hot Resizing zur Aufstockung von Ressourcen im laufenden Betrieb.

1&1 Cloud Server, Einstellungen Load Balancer
1&1 Cloud Server, Einstellungen Load Balancer
Foto: 1&1

Der neue Cloud Server lässt sich laut Anbieter in 55 Sekunden aufsetzen; alle Hard-und Softwareeinstellungen etwa zu Speichersysteme und Verbindungen wie Firewalls, Load Balancer und Backup kann man in Echtzeit über ein Dashboard verwalten. Integrierte App-Vorlagen erleichtern die schnelle Einrichtung von vorinstallierten Anwendungen wie WordPress, Drupal oder Magento. Eine Programmierschnittstelle (API) und vorkonfigurierte Server-Templates helfen der IT-Abteilung dabei, Routine-Vorgänge (etwa Server-Konfiguration, Backup-Regeln und die Integration von Ressourcen mit internen Systemen) in der Cloud zu automatisieren.

Der Kunden kann den 1&1 Cloud Server minutengenau (ab 0,00037Euro pro Minute) oder monatlich (15,84 Euro für die Basiskonfiguration) abrechnen. (mje)